49 Tote im Rahmen islamfeindlichen Terrorangriff aufwärts zwei Moscheen in Neuseeland

0

ASIEN-PAZIFIK

Für bewaffneten Angriffen aufwärts zwei Moscheen im neuseeländischen Christchurch sind nachher Datensammlung dieser Regierung 49 Menschen getötet worden. 20 weitere seien schwergewichtig zerschunden worden, sagte Regierungschefin Jacinda Ardern am Freitag.

Die Angriffe seien denn “Terroranschlag” zu werten, dieser offenbar “gut vorbereitet” gewesen sei. Die mutmaßlichen Angreifer seien gleichwohl nicht aufwärts Terrorlisten gewesen.

Ein Zeuge sagte dem Sender Radiogerät New Zealand, er habe Schüsse gehört und vier Menschen aufwärts dem Erde liegen gesehen, mit “Blut überall”.

Die Polizei warnte vor einem weiterhin “aktiven Schützen” und rief die Nation aufwärts, nicht nachher unter freiem Himmel zu umziehen. Dasjenige Zentrum von Christchurch wurde von dieser Polizei abgeriegelt. Die Schüler in dieser Stadt durften ihre Klassenräume nicht verlassen.

“Eine ernste und sich entwickelnde Lage mit einem aktiven Schützen ist in Christchurch aufgetreten”, hieß es in dieser Mitteilung. Die Polizei sei “mit ihren gesamten Ressourcen” im Kapitaleinsatz, gleichwohl dasjenige Risiko sei weiter “extrem hoch”. An Autos seien zwei Sprengsätze gefunden worden. Ebendiese seien entschärft worden.

Die Angriffe waren in dieser Masjid-al-Noor-Moschee im Stadtzentrum von Christchurch und in einer Moschee im Vorort Linwood verübt worden. Sie ereigneten sich während des Freitagsgebets. Die Polizei nahm vier Verdächtige unverzagt, darunter eine Nullipara.

Jener Sturm aufwärts die Masjid-al-Noor-Moschee wurde nachher Datensammlung von Australiens Premier Scott Morrison von einem rechtsextremen Australier verübt. Er sprach den Neuseeländern sein Mitgefühl aus.

Share.

Leave A Reply